Unsere Facebook-Stalker haben es sicherlich schon mitbekommen, für alle anderen möchten wir auch hier noch einmal die grandiose Neuigkeit bereitstellen. Im November 2017 erblickte unsere Facebook-Gruppe das Licht der Welt, das Team waren altbekannte Gesichter und bereits zu Beginn stand eines fest: Wir quatschen nicht, wir machen!

Uns war von Anfang an klar, dass wir mit der Community sozial etwas reißen wollen. Wir wollten nicht die drölftausendste Dampfercommunity sein, sondern unser Hobby mit einem sozialen Zweck verbinden. Auch diese Communitys sprießen seit geraumer Zeit wie Unkraut aus dem Boden. Jeder möchte etwas Gutes tun, sich sozial engagieren und sich seinen (eigenen) Namen in der Dampferszene machen. Doch viele unterschätzen den Aufwand, der dahinter steckt. Nicht nur die unzähligen Sponsorengespräche, Shopbesuche und der Austausch mit den Projekten und Vereinen, die man unterstützen möchte, sind zeitintensiv und langwierig. All die Arbeit muss vor allem aber auch abgesichert sein.

Wer sich ein wenig beliest, oder sich gar mit den deutschen Gesetzesbüchern und Finanzämtern auskennt, der wird wissen: Sozial engagieren ist gut, doch auch das muss zwingend bei den Ämtern angemeldet werden. Selbstverständlich möchte das Finanzamt auch ein Kuchenstück abbekommen. Andernfalls drohen hohe Geldstrafen.

Bereits im Dezember reichten wir die Unterlagen beim Gewerbeamt ein, um  dieses „schwarze Treiben“ erst gar nicht zu unterstützen. Viele Telefonate und etliche Schriftwechsel waren nötig, doch nun ist es offiziell:

Social Vapers ist  ein offiziell eingetragener Verein!

Vielen Dank noch einmal an die Jungs und Mädels von Afegz e.v., die uns mit Rat und Tat jederzeit zur Seite standen!

Was ändert sich für euch?
Gar nichts! Wir führen für jede Spendensumme, nach Abschluss jedes einzelnen Projektes, eine reguläre Steuer an das Finanzamt ab und ihr könnt euch sicher sein, dass wir uns weder Geld in die eigenen Taschen wirtschaften, noch Sachspenden selber einstecken. So wie wir als Verein jährlich dem Finanzamt alle Zahlen offen darlegen müssen, so habt auch ihr stets den Überblick, welches Geld in welches Spendenprojekt fließt und welche Sachspenden uns erreichen.

WICHTIG: Seid also bitte vorsichtig und schaut genau hin, wo ihr eure Spenden oder Ersteigerungen tätigt. Schwarze Schafe gibt es leider wie Sand am Meer. Mittäter ist man schneller, als man gucken kann.

Wer unseren eingetragenen Verein unterstützen und gleichzeitig Flagge zeigen möchte, den laden wir recht herzlich dazu ein unsere Beitrittserklärung auszufüllen. Werde jetzt ein aktives Vereinsmitglied!

Solltet ihr Fragen dazu haben, kommt gerne jederzeit auf uns zu. Die Kontaktdaten findet ihr im Impressum, ansonsten sind wir auch jederzeit auf Facebook zu finden.